Grußwort Dezember 2018

 Jahreslosung 2018: Offenbarung 21,6
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben
von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
 
Monatsspruch Dezember: Matthäus 2,10
Als sie den Stern sahen, wurden sie hocherfreut

 

Liebe Gemeinde, liebe Leserinnen und Leser unserer Kirchennachrichten,

da geht es schon wieder von einem Jahr zu einem neuen. Die neue Jahreslosung fordert uns auf, dem Frieden nachzujagen und der Monatsspruch für den Januar erinnert uns an das Friedenszeichen, das Gott geschenkt hat – den Regenbogen. Fragen Sie sich auch manchmal, was man tun kann, dass dem Frieden nicht nur nachgejagt wird, sondern dass er auch unter uns ankommt?

Friedenslicht

Friedenslicht am Heiligabend  
Auch dieses Jahr wird nach dem Krippenspiel das Friedenslicht ausgegeben. Seit 1986 wird es jedes Jahr von einem Kind in Betlehem entzündet und in viele Länder entsandt, um am Weihnachtstag in die Wohnungen der Menschen zu gelangen. In dieser ungewissen und in vielen Teilen der Welt bedrohlichen Zeit ist es ein Zeichen des Friedens. Bringen Sie dazu bitte eine kleine Kerze (am besten mit Windschutz) mit, damit Sie das Friedenslicht mitnehmen und zu Hause leuchten lassen können.

Jugendmitarbeiterstelle

Information zum Stand der Jugendmitarbeiterstelle
 
Die Jugend unserer Kirchgemeinde hat die Initiative ergriffen, um einen Jugendmitarbeiter zu werben und Unterstützung durch den Kirchenvorstand und vieler Gemeindeglieder erfahren. Vorläufig gilt das Projekt der 50%igen Anstellung für 2 Jahre mit dem Wunsch, es idealerweise auf einen längeren Zeitraum zu erweitern. Für die Finanzierung der Stelle liegen bereits viele verbindliche Spendenzusagen von 10-100 EUR monatlich vor. Dafür ein herzliches Dankeschön! Um die Kirchgemeinde zu entlasten, soll ein Förderverein ins Leben gerufen werden.
Siehe auch folgender LINK (zu finden in der Rubrik "Spenden")

Lebendiger Adventskalender

Der „Lebendige Adventskalender“ startet wie gewohnt am 01. Dezember.
Trotz vielfältiger Angebote und Termine in der Vorweihnachtszeit haben die Besuche und Begegnungen mit unseren Mitmenschen in diesen Tagen einen besonderen Wert. Deshalb sollen uns Besuche in der Gemeinde und Nachbarschaft weiterhin wichtig bleiben. Jeder, der möchte und Zeit hat, kann sich in die ausgehangene Liste eintragen, aber auch  individuell und aktiv Besucher zu sich nach Hause einladen.

Praktikantinnen

Zwei Praktikanntinnen absolvieren derzeit ihr gemeindepädagogisches Praktikum in unserer Germeinde und unterstützen Ulrike Anhut bei ihrer Arbeit.

Unter folgendem LINK stellen sich die beiden vor.

Live on Stage aktuell

Evangelisation „Life-on-Stage“ (Leben auf der Bühne) 2019

Seit 3 Monaten beten wir schon. Nun geht es bald los.
Zusammen mit vielen Gemeinden der evangelischen Allianz wollen wir die Gute Nachricht weitersagen.  Was ist geplant?  
Am 27. Januar werden wir im Gottesdienst dazu mehr erfahren.
Am 6. Januar von 20.00 bis 21.00 Uhr gibt es zeitgleich in allen  Gemeinden eine Gebetszeit für die Evangelisation.
Wir treffen uns im Pfarrhaus.