Grußwort September

Jahreslosung 2021:  Lukas 6,36
Jesus Christus spricht:
Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!
 
Monatsspruch September: Haggai 1,6
Ihr sät viel und bringt wenig ein; ihr esst und werdet doch nicht satt;
ihr trinkt und bleibt doch durstig; ihr kleidet euch, und keinem wird warm;
und wer Geld verdient, der legt’s in einen löchrigen Beutel.
 
Liebe Gemeinde, liebe Leserinnen und Leser unserer Kirchennachrichten,
 
„Neige Herr, dein Ohr und höre …“ Die Bitte eines Herrschers im Tempel von Jerusalem hat es geschafft, für die Nachwelt festgehalten zu werden. Gott soll sein Ohr neigen und ihm, dem König Hiskia, die Augen öffnen. Die Situation, vor der der König mit seinem Volk steht, ist ziemlich aussichtslos.

Aktuelle Situation

WICHTIG +++ WICHTIG +++ WICHTIG
Dieser Artikel wird ständig bei neuen Nachrichten aktualisiert!
>>>Letzte Änderung 27. September 2021, 16.45 Uhr<<<

Information zu den Gottesdiensten:

Die Gottesdienste in unserer Kirche finden statt. Auf Beschluß der Kirchgemeindevertretung ist ab sofort im gesamten Gottesdienst wieder ein (mindestens) medizinischer Mundschutz zu tragen. Mittlerweile ist auch die Kontaktdatenerfassung im Gottesdienst wieder vorgeschrieben.  Die Plätze in der Kirche zu Gottesdiensten sind beschränkt.  Kindergottesdienst ist erlaubt und findet bei Bedarf statt.
Gemeinsames Essen und Kirchencafé sind wieder gestattet. (siehe Hygienekonzept)
Gruppen und Kreise sind wieder erlaubt.
Unsere Kirchgemeinde hat für die Zeit der Beschränkungen eine zoom-Lizenz für Videokonferenzen gekauft. Diese kann von Hauskreisen unserer Gemeinde mit genutzt werden. Wer Interesse daran hat, melde sich bitte spätestens am Abend vorher bei Philip Grafe: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Das derzeit gültige Hygienekonzept ist unter folgendem >LINK< abrufbar.

Krabbel- und Spielgruppe

In unserer Gruppe möchten wir den kleinsten unserer Gemeinde einen Raum geben. Falls ihr Lust habt und folgende Sachen auf euch zutreffen, dann könnt ihr gern mal bei uns vorbeischauen: Ihr habt (Enkel-)Kinder im Alter zwischen 0 und 3 Jahren? Ihr wollt euch gern mit anderen Eltern austauschen und eure Kinder be-obachten, wie sie anfangen miteinander zu spielen und voneinander zu lernen? Dann kommt ins Gemeindezentrum Ottendorf-Okrilla. Wir würden uns sehr freuen, euch kennenzulernen!

Kontakt: Julia Menzel - Tel.: 0152/29703590, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Marianne Kotte - E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Konzert Clemens Bittlinger

Danke für die Unterstützung

Ein schönes Konzert von Clemens Bittlinger, mit vielen Gästen aus Nah und Fern liegt hinter uns.
Wir danken allen, die zum Gelingen dieses Konzertes beigetragen haben, ganz besonders S.Naumann, F.&S. Neumann, K.Schmidt, dem Bestattungsinstitut Wolf, Dr.Wulf, sowie M.& T. Bräunig, ganz herzlich für Ihre Spende im Vorfeld des Konzertes. Ihre finanzielle Unterstützung hat es möglich gemacht, dass dieses Konzert in unserer Kirche stattfinden konnte!

Sommerlager Pfadfinder

„Herrliche Berge, sonnige Höhen, Bergvagabunden sind wir, ja wir…“

…so lautet der Refrain eines unserer Lieder aus dem Rosenbusch und so fühlten wir uns, als wir unser Sommerlager in diesem Jahr auf den mehr oder weniger sonnigen Höhen in der Nähe von Innsbruck verbrachten. 10 Tage lang genossen wir die wunderbare Aussicht ins Tal, Wanderungen auf schwindelerregenden Höhen, den wunderschönen Zeltplatz und vor allem die Gemeinschaft von 31 Pfadfindern und Pfadfinderinnen. Thematisch blickten wir dieses Jahr auf die Geschichte von Robin Hood und auf die Zeit, in der er lebte. Jeden Abend kam Robin H. höchst persönlich (gespielt von Robin H. höchst persönlich ;)) und ein paar seiner Weggefährten zu Besuch.
Und sonst?! ...spielten wir Jugger, Geländespiele, Skat und Volleyball, sangen gemeinsam, begegneten anderen Pfadfinderinnen und Pfadfindern, lernten Neues bei den Ämterseminaren, aßen viel und lecker, spielten einander den ein oder anderen Streich und verbrachten einfach eine wunderbare und vor allem rundum behütete Zeit.

Liebe Gemeinde, wir danken euch für eure Unterstützung und euer Gebet.

Herzlich grüßen die Pfadis vom Stamm Weiße Rose.

Versöhnungsabend

Einladung zu einem Versöhnungsabend am 16.11.2021 in der Kirche

Jährlich feiern die Juden das Jom Kippur-Fest, das auch Versöhnungsfest ge-nannt wird. Es gilt als der höchste jüdische Feiertag. Gott wird um Vergebung für begangene Verfehlungen und um Wiederherstellung gebeten.
Vergleichbar zum Jom Kippur-Fest ist der Buß- und Bettag in unserem christlichen Festkreiskalender. Es ist eine passende Möglichkeit, sich dem Thema Versöhnung zu widmen.
Am Vorabend des Buß- und Bettages, am Dienstag, 16.11.21, um 19.30 Uhr
können wir uns Zeit nehmen für folgende Fragen:
Lebe ich versöhnt mit mir selbst?
Lebe ich versöhnt mit Gott?
Lebe ich versöhnt mit meinen Mitmenschen?
Ein versöhnter Lebensstil ist nicht nur im Privaten, sondern auch in der Gemeinde erstrebenswert. Wir brauchen immer wieder den Frieden mit Gott und den Frieden untereinander. Pfarrer Tobias Rink aus dem Schniewindhaus Schönebeck ist für die geistliche Leitung des Abends angefragt.
Alle, die sich zur Ottendorfer Kirchgemeinde zugehörig fühlen, sind sehr herzlich für diesen Abend eingeladen.

Weihnachten im Schuhkarton

Annahmestellen für „Weihnachten im Schuhkarton“

Auch in diesem Jahr möchten wir uns wieder an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligen und Kindern damit Freude bereiten. Flyer mit weiteren Informationen liegen demnächst aus.
Wir wollen hier bereits die diesjährigen Annahmestellen in Ottendorf-Okrilla bekanntgeben (Annahme bis zum 15.11.2021):

Ev.-Luth. Pfarrbüro Ottendorf-Okrilla, Kirchstraße 2 – zu den Öffnungszeiten (S.2)
TV-Shop Herrich, Königsbrücker Str. 13e                 – zu den Öffnungszeiten
Familie Güldner, Weidenstraße 44    –  Mo. bis Fr. ab 16 Uhr, Sa. ab 9 Uhr
Familie Schwager, An der Blöße 10  –  Mo. bis Fr. ab 16 Uhr, Sa. ab 9 Uhr
Familie Körner, Feldweg 96               –  Mo. bis Fr. ab 16 Uhr, Sa. ab 9 Uhr

Triefenstein Nachlese

„Wir sind hier zusammen…

… in Jesu Namen, um dich zu loben, oh Herr“ heißt es in einem alten Kanon, der zugleich das Rahmenthema unserer diesjährigen Gemeinderüstzeit war. Vom 27. Juli bis zum 01. August 2021 waren wir mit knapp 50 Gemeindemitgliedern im Alter von 4 bis 85 Jahren im Kloster Triefenstein zu Gast. Gott sei Dank durften wir als Gemeinde trotz mancher Corona-Auflagen eine rundum herzliche Gemeinschaft erleben sowie intensive aber entspannte Tage zusammen verbringen. Die Kinder, betreut von Nora Henker, beschäftigten sich mit dem Psalm 23, während die Jugendlichen unter der Leitung unseres Jugendmitarbeiters Philip Grafe ein Videoprojekt durchführten. Wir dürfen gespannt sein, wenn der Rüstzeitfilm gegen Ende Oktober erstmalig zu sehen sein wird (nähere Informationen folgen bald auf www.kirchstrasse2.de).
Während des Familiengottesdienstes am Abreisetag gingen vor allem auch die Erwachsenen gedanklich noch einmal durch die vergangene Zeit. Wir trugen zusammen, was wir erlebt haben und ließen einander teilhaben an Dingen, die wir uns persönlich mitnehmen - ein Wort der Ermutigung, eine neue Sichtweise auf Josef oder Maria, oder die Blickhinwendung zu dem einen Gott, der Geschichte schreibt.
An dieser Stelle möchten wir auch noch eine ausdrückliche Reisempfehlung an all diejenigen aussprechen, denen es bisher nicht vergönnt war, das Kloster Triefenstein zu besuchen. Ein Besuch der Christusträger in Triefenstein lohnt sich auf jeden Fall – und das nicht nur allein wegen dem wunderschönen Klostergelände, der fantastischen Umgebung, der erstklassigen Gästebetreuung, der leckeren Verköstigung, …

FocusBerufung

Gemeinde lebt dadurch, dass Menschen ihre Berufung kennen und leben!
 
Wer bin ich?
Warum lebe ich?
Was hat sich Gott bei mir gedacht?
Was kann ich besonders gut und was nicht?
Wie kann ich meine Gaben einsetzen?
 

 
Schau >HIER<