Neues aus Uganda

Nachrichten aus dem Dorf Otacpab im Norden Ugandas

Unsere Kirchgemeinde unterstützt an der Grenze zum Südsudan ein Projekt für Waisenkinder und eine Kirchgemeinde, die aus diesem Projekt entstand. Da im Norden Ugandas bis 2006 Krieg herrschte, sind viele der über 25-Jährigen aus dieser Gegend in Flüchtlingslagern aufgewachsen oder waren Kindersoldaten. Pfarrer David Nokrach ist einer von ihnen. Seit Januar 2018 versammeln er und seine Frau Annet die Waisenkinder des Dorfes, um ihnen Gemüseanbau, Nahrungszubereitung, Ziegenzucht, Hygiene, Umgang mit Geld, Umgang miteinander und die Liebe Gottes nahezubringen. In Uganda sind Waisenhäuser verboten, da so oft Hilfsgelder veruntreut wurden. Deshalb wohnen die Kinder in Familien. Doch Geld für Bildung ist nicht mal für die eigenen Kinder da. So verändert die Arbeit mit den Kindern aber das ganze Dorf. Menschen lassen sich taufen, eine Kirche wurde gebaut. Entwurzelte Menschen lernen, was es heißt, die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen und mit Gottes Hilfe Zukunft zu gestalten. Sie lernen sogar zusammenzuarbeiten. Die Kirche dient nun auch als Schule. Wohnungen für zwei Lehrerinnen mit Familie, eine Latrine und ein Raum für Nähunterricht wurden gebaut. Durch Corona war vieles schwierig. Aber am 17.5.2021 konnte die Schule starten. Ein junger Mann namens Bosco unterrichtet die Jungs zusätzlich im Errichten von Mauern und anderen handwerklichen Tätigkeiten. Dass ehemalige Kindersoldaten zusammenarbeiten um ihren Kindern Bildung zu ermöglichen, ist ein Wunder. Das Gehalt für die fünf hauptamtlichen Mitarbeiter und etwas für Notfälle (Corona etc.) und eine Weihnachtsfeier ist alles, was sie außer Gebet an Unterstützung brauchen.
(pro Monat: Fam. Nokrach 200 €, ab 2022 100 €, die Lehrerinnen je 60 €, Bosco 35 €) Leider ist unser Ugandafond zurzeit recht leer. Bitte spendet an:
DE 0635 0601 9016 6720 9028 Zweck: RT 1083 Ugandaprojekt
Die Unterstützung geht vom Ugandafond unserer Kirchgemeinde über Globe Mission nach Uganda. Dort ist Otacpab ein Unterprojekt vom Projekt des Ehepaars Nettelroth aus Deutschland. Nähere Informationen gibt es >HIER<

Bitte betet für Uganda und die Menschen dort.