19. Dezember

Die Engel

 
K
Als Raphael und Gideon die Wache nun das erste Mal in dieser Nacht wechseln wollten, erstrahlte der Himmel über ihnen plötzlich in vollem Glanz, sodass auch Michael aus seinem Schlaf hochschreckte. Da erschien ein Engel des HERRN und sprach zu ihnen: „Fürchtet euch nicht, denn ich verkündige euch und dem ganzen Volk eine frohe Botschaft! Euch ist heute in Bethlehem, der Stadt Davids euer Retter geboren: Jesus Christus, der HERR! Ihr werdet das Kind in Windeln gewickelt in der Futterkrippe eines Stalls finden.“ Nun tauchten auf einmal noch viel mehr Engel um sie herum auf und begannen zu singen: „Ehre sei GOTT in der Höhe und Frieden den Menschen auf Erden, die er über alles liebt!“ Die drei Hirten konnten gar nicht richtig glauben, was da um sie herum geschah, doch allmählich verschwand ihre Angst und auch ihre Sorgen über ihren harten Alltag am Rande der Gesellschaft, das arme, kleine Lamm mit dem kaputten Bein oder die Gefahren und die Kälte der Nacht. Stattdessen wurden sie von einem tiefen, inneren Frieden und einer großen Freude über das Gehörte erfüllt. Als die Engel kurze Zeit später wieder verschwunden waren, machten sich Raphael, Gideon und Michael sogleich ganz aufgeregt auf den Weg nach Bethlehem, um ihren Retter kennen zu lernen.
 
E
In der Bibel kann man über 300 Mal von Engeln lesen. Engel sind Boten Gottes, die etwas in Gottes Auftrag ausführen. Als Jesus, der Sohn Gottes als die bedeutendste Person aller Zeiten, geboren wird, tauchen ganze Heerscharen von Engeln auf. Das muss ein unwahrscheinliches Spektakel am Himmel gewesen sein!
Nicht nur damals gab es Engel, sondern heute genauso. Sie brauchen aber Erdenkinder, die sie einladen. Einen Ort, wo sie willkommen sind, Familien, wo man freundlich miteinander umgeht, wo gebetet wird, wo nicht nur Mord und Totschlag im TV konsumiert werden. In der Himmelswelt gibt es sicher einige arbeitslose Engel, die nur darauf warten, ihren Dienst zu verrichten.
Schaffen wir gute Atmosphären und beten wir zu Jesus, unserem Heiland, dass er uns seine Engel sendet! Wir können sie gut gebrauchen! Und sollte es uns bewusstwerden, dass wir in dieser oder jener brenzligen Situation bewahrt worden sind, vergessen wir das Danken nicht.
 
Maria
 
J
#24xWeihnachtenNeuErleben #advent #24xWNE