03. Dezember

Der Engel

K
Nachdem Maria nach dem Mittag wieder zu Hause angekommen war und alle übrigen Lebensmittel verpackt hatte, begann sie, das ganze Haus gründlich zu fegen. Doch auf einmal war alles um sie herum von einem warmen, hellen Licht umgeben und eine unbekannte Gestalt erschien. Da ließ sie vor lauter Schreck den Besen fallen und bewegte sich einige Schritte rückwärts. „Sei gegrüßt, Maria!“, begann der Engel zu sprechen, „Hab keine Angst! Ich bin ein Engel Gottes und habe dir eine tolle Botschaft von ihm mitgebracht… Der HERR hat dich unter allen Frauen ausgewählt und hat etwas ganz Besonderes mit dir vor: Du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären, den du Jesus nennen sollst. Wenn er älter ist, wird er sehr mächtig sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Damit wird die Königsherrschaft seines Stammvaters David weitergeführt und niemals zu Ende gehen!“ „Aber wie soll das geschehen?“, erwiderte Maria, „Ich bin doch erst seit Kurzem mit Josef verlobt und habe auch noch nie mit ihm geschlafen?“ „Der Heilige Geist wird über dich kommen und Gottes Gnade und Kraft wird an dir sichtbar werden.“, fuhr der Engel fort, „Deshalb wird dieses Kind auch heilig sein und Sohn Gottes genannt werden. GOTT hat es so gesagt, und was GOTT sagt, das geschieht! Derr HERR ist mit dir, Maria!“ „Dann will ich mich dem HERRN ganz zur Verfügung stellen und alles soll so geschehen, wie du es gesagt hast!“, sprach Maria. Danach verschwand der Engel wieder genauso schnell, wie er gekommen war.

E
"Fürchte dich nicht, Maria" sprach der Engel Gabriel, als er ihr ankündigte, dass sie Gottes Sohn zur Welt bringen würde. So lesen wir es in der Bibel im Lukasevangelium Kap.1, Vers 30. Gerade in der Weihnachtszeit sehen wir die Engel überall, als Holzfiguren am Fenster, als glitzernde Anhänger am Weihnachtsbaum oder als weiße Gestalten beim Krippenspiel in der Kirche. Wünschen wir uns nicht manchmal auch einen Engel an unserer Seite? Einen Engel, der sagt: "Fürchte dich nicht, wenn eine Diagnose dir Angst macht." "Fürchte dich nicht, wenn Corona um dich wütet." "Fürchte dich nicht, wenn der nächste Lockdown wieder dein Weihnachtsgeschäft kaputt macht." "Fürchte dich nicht..." Gott selbst sagt es uns immer wieder in seinem Wort: in Psalm 91,11 "Er hat seinen Engeln befohlen über dir, dass sie dich behüten." In meinem Konfirmationsspruch vor über 40 Jahren hat er mir versprochen: "Denn der Engel des Herrn beschützt die, die ihm gehorchen, und rettet sie " Psalm 34,8 Das habe ich immer wieder erlebt. Gottes Weihnachtswelt ist voller Boten - und einige sind auf dem Weg zu dir.

Silvia

J
#24xWeihnachtenNeuErleben #machthochdietür #24xWNE