Grußwort November 2018

 Jahreslosung 2018: Offenbarung 21,6
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben
von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
 
Monatsspruch November: Offenbarung 21,2
Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen,
 bereitet wie eine geschmückte Braut für ihren Mann.
 
 
 
 
Liebe Gemeinde, liebe Leserinnen und Leser unserer Kirchennachrichten,
 
der Bibelvers für den Oktober 2018 spricht vom Sehnen und Seufzen. Der Beter des Psalms 38 (dritter Bußpsalm) hat so manche Anfeindungen zu ertragen. Menschen machen ihm das Leben und auch das Gottvertrauen schwer. In seiner ganzen Verzweiflung schüttet er Gott sein Herz aus und klagt Gott alle Not. In all seiner Not bleibt dem Beter offenbar nichts anderes übrig, als sich Gott zuzuwenden. Am Ende des Psalms betet er: „Verlass mich nicht, HERR, mein Gott, sei nicht ferne von mir! Eile, mir beizustehen, Herr, meine Hilfe!“ (Psalm 38, 22+23) Damit gibt er doch dem Gottvertrauen Raum.
Wie es beim Beter des Psalms ausgegangen ist, erfahren wir hier nicht. Aber viele Menschen haben so seufzend und doch im Vertrauen zu Gott gebetet. Viele konnten dankbar sagen: Mein Gott hat mir geholfen! Manchmal war die Hilfe anders, als gedacht und erwartet. Bei Jesus war es auch anders gekommen, als er in seiner ganzen Verzweiflung seine Gottverlassenheit am Kreuz mit den Worten: „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ (Psalm 22, 2) am Kreuz hinausschreit. Gott hat mit der Auferstehung von Jesus gezeigt, dass seine Möglichkeiten am Ende des irdischen Lebens ganz neue Perspektiven für unser Leben bereit hat. Wo Menschen in aller Not und Schuld sich Gott in Jesus Christus zuwenden und ihre Not – bei aller eigenen Unzulänglichkeit und Unvollkommenheit - Jesus um Vergebung bitten, wird aus dem Seufzen die Kraft Gottes erlebbar. Der Buß- und Bettag lädt uns ein, um Gottes vergebende Kraft zu bitten und durch seine Kraft unser Leben heil zu machen. Gott schenke Ihnen allen die Kraft, sich IHM zuzuwenden!
Herzlich grüßt Sie Ihre Kirchgemeinde Ottendorf-Okrilla mit Pfarrer Klaus Urban